News aus Koh Samui

 Liebe Tierfreunde!!! 

Das Tierheim ist in Schwierigkeiten! Leider müssen die Kastrationen / Sterilisationen
Ende des Monats einstellen, um Kosten für Medizin zu sparen.
Sie haben keine Reserven mehr und werden Ende des Monats auch drei Helfer
entlassen müssen.
 
Zu dem finanziellen Problemen ist es gekommen, weil der Umrechnungskurs
für den Baht immer weiter runter geht. Viele Europäer und Australier
machen egne des schlechten Wechselkurses Urlaub
in den umliegenden Ländern.
 
Dr. Sith ist ein guter Arzt und sie werden versuchen, solange wie möglich
das Geld für sein Gehalt zusammen zu bekommen. Dann können zumindest
die verletzten und kranken Tiere weiterhin versorgt werden.
 
Jetzt geht es erstmal darum die Hunde und Katzen im Tierheim und de Hunde an den tempeln und an den vielen Futterstellen weiterhin füttern zu können.
 
Bitte helft uns mit einer kleinen Spende.

 

Unser Tierarzt...

Dr. Sith kastriert jeden Tag mindestens 6 Hunde oder Katzen. Die Dog and Cat Rescue Samui Fundation hat schon weit über 25 000 Tiere kastriert / sterilisiert.

 Dazu kommen schwer verletzte und kranke Hunde, die eine Operation benötigen.

Bitte helft uns mit einer Spende die täglichen Kastrationen / Sterilisationen weiterhin durchführen zu können. Eine sterilisation kostet etwa 1000 Baht / 33 Franken.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Für Hunde und Katzen von Thais sind alle medizinischen Leistungen gratis.

Natürlich freuen wir uns immer über eine kleine Spende.

 

Hier ist unser Spendenkonto:

Schweizerische Tierhilfe DCRS Koh Samui
IBAN: CH67 8080 8006 5068 0245 1 

Raiffeisen Schweiz, Genossenschaft
Raiffeisenplatz
9001 St. Gallen

BC-Nr:80808 Swift
BIC: RAIFCH22XXX
Postkonto der Bank: 30-9405-2

 

 

Katzen, Katzen, Katzen...

 

 

Seit einigen Wochen werden Brigitte ständig Katzenmama`s mit den kleinen Kitten gebracht. Manche sind erst geboren, manche schon 1 Monat oder älter.

Sie bekommt sogar auch Kitten ohne die Mama. :(

Die Katzen werden auch ohne ein Wort einfach vor der Tür bei den ganzen Hunden abgestellt, was natürlich nicht geht.

 

Brigitte würde sich sehr über eine kleine Spende freuen, damit sie die Tiere gut versorgen kann.